Freundeskreis Weinheim Ramat Gan e.V.

Im Freundeskreis finden sich Bürger zusammen, denen es eine Verpflichtung ist, das gegenseitige Verstehen zwischen Deutschen und Israelis in beiden Städten zu fördern und freundschaftliche Beziehungen auf allen Ebenen zu ermöglichen. Sie wissen sich mit dem Staat Israel und dessen Schicksal verbunden. Sie erinnern sich dabei der langen und bedeutsamen jüdischen Geschichte in Deutschland und mit Schmerz an die Vertreibung und Vernichtung der Juden auch aus unserem Raum.

Der Freundeskreis in Weinheim strebt eine enge Kooperation mit dem Freundeskreis in Ramat Gan an.

Im Besonderen begleitet der Freundeskreis beratend, anregend und fördernd alle Aktivitäten zwischen den beiden Städten, z.B. den bestehenden Schüleraustausch. Die Unterstützung des Austauschs zwischen Vereinen, Gruppen und Einzelpersonen sowie die Förderung und Durchführung von gesellschaftlichen, kulturellen, sportlichen und beruflichen Veranstaltungen sind weitere Aufgaben des Freundeskreises.

Anfang 2021 hat er 135 Mitglieder. Mitglieder des Vorstandes sind: Albrecht Lohrbächer, Ursula Geppert, Lukas Göcke, Wolfgang Fath, Dr. Carsten Labudda, Andrea Pascher, Johannes Rieger, Ines Starp und Angelika Wetter.

Wenn Sie den Verein unterstützen und Mitglied werden wollen, füllen Sie bitte nachfolgendes Formular aus und schicken es an die angegebene Adresse. Wir freuen uns über jedes neue Mitglied.

 

Antragsformular Mitgliedschaft

Vereinssatzung

Weinheim.PNG

Die israelische Partnerstadt Ramat Gan

Daten und Fakten

  • Einwohner: 150 000

  • Fläche: 3500 qm²

  • Höhe: 80 m

  • Durchschnittlicher Niederschlag: 520 mm pro Jahr

  • Gründungsjahr: 1921

 

Geographie

Ramat Gan befindet sich in der Mitte der Küstenebene, die sich von Ashkelon bis zum Carmel Berg streckt. Die Stadt ist auf Kalksteinhügeln und Sanddünen gebaut, so dass ein Großteil der Stadt flach ist. Lediglich einige kleine Hügel erheben sich einige Meter in die Höhe. Da Ramat Gan nur 30 Minuten mit dem Auto vom Meer entfernt ist, hat Ramat Gan ein mediterranes Klima mit langen, heißen, trockenen Sommern (24°C-32°C) und kurzen, kühlen, feuchten Wintern (10°C-17°C). An seiner westlichen Grenze liegen die Städte Tel Aviv und Givatayim und im Osten befindet sich Bnei Brak. Gemeinsam mit weiteren Städten im Tel Aviv'er Großraum gehört Ramat Gan einer Metropolenregion an, in der mehr als 1,5 Millionen Menschen leben.

 

Geschichte

Ramat Gan wurde im Jahre 1921 gegründet. Damals war die heutige Großstadt eine kleine Siedlung und die Menschen verdienten ihr Geld in der Landwirtschaft. Das änderte sich aber zunehmend, da immer mehr Menschen in die zentral gelegene und sehr grüne Gegend zogen. Im Zuge dessen wurde die Gemeinde fast vollständig urbanisiert und stieg zu einer bedeutenden Industrie- und Handelsstadt auf, in der bis 1950 die Einwohnerzahl auf 62.000 anwuchs. Die frühe Geschichte von Ramat Gan ist tief mit Avraham Krinitzi verwurzelt, der 43 Jahre lang der Bürgermeister der Stadt war. Zwei wichtige Ereignisse in den 60er Jahren haben Ramat Gan zu dem gemacht, was es heute ist: Die Einbeziehung des "Tel Hashomer" Krankenhauses und der "Bar Ilan" Universität im Jahre 1961 in die Stadtgrenzen Ramat Gan's sowie die Eröffnung der israelischen Diamantenbörse 1968. Während des ersten Golfkrieges 1991 wurde Ramat Gan mehrmals von Scud-Raketen aus dem Irak getroffen.

 

Ramat Gan heute

Ramat Gan ist berühmt für seine mehr 130 öffentlichen Gartenanlagen und Parks. Der Größte ist der "Avraham Krinitzi National Park" und befindet sich am südlichen Stadtrand. Besonders am Wochenende wimmelt es hier von Menschen, die in den kühleren Abendstunden in großen Gruppen Grillen oder einen Sparziergang machen. In der Nähe befindet sich auch der "Safari Park", der wilde Tiere beherbergt. Dabei versucht dieser Zoo die Tiere so naturgetreu wie möglich zu halten und Bedingungen, wie in den Heimatländern zu schaffen. Der Safari Park ist einer der Hauptattraktionen für Kinder im ganzen Land. Aber Ramat Gan steht auch für die größte Diamantenbörse der Welt, für die mehr als 100.000 Menschen arbeiten. Die hoch aufragenden Gebäude des Börsenkomplexes bilden eine einzigartige Skyline, die ein wenig mit Frankfurt vergleichbar ist. Das neuste Gebäude ist der 244 Meter hohe "City Gate Tower". Er ist das höchste Gebäude im mittleren Osten.

Die Stadtverwaltung der "Garden City" betreibt eine Menge Aufwand für ihre pädagogischen Programme. Dafür fließt ein Drittel des Budgets in Bildung, womit die besten Schulen in ganz Israel unterstützt werden. Dazu zählt vor allem die "Bar Ilan" Universität, mit ihren drei Colleges, 10 High Schools und 30 Grundschulen. Ramat Gan's Theater und mehrere Museen runden das Bild einer Stadt mit einer großen Bandbreite von kulturellen Angeboten ab. Nicht nur darum hat Ramat Gan den Ruf, eine der Städte mit der höchsten Lebensqualität in Israel zu sein.

Außer mit Weinheim hat Ramat Gan weitere Partnerstädte auf der ganzen Welt.

Kassel (Deutschland), England Barnet (London, England), Frankreich Straßburg (Frankreich), Polen Breslau (Polen), Ungarn Szombathely (Ungarn), China Shenyang (China), Peru San Borja (Lima, Peru), Vereinigte Staaten Phoenix (USA), Deutschland Main-Kinzig-Kreis (Deutschland), Russland Pensa (Russland)

VonOben.JPG